medien arena - Folge 31 vom 01.04.2020
DARUM ist BIG BROTHER in SAT.1 ein FLOP!

Nach über vier Jahren schien die Freude bei den Fans zu sein, als sie hörten, dass Sat.1 anlässlich des 20. Jubiläums von Big Brother eine Normalo-Staffel produzieren würde, nach dem man mit Promi Big Brother bereits die vergangenen Jahren gute Erfahrungen sammeln konnte. Zu Anfang hieß es bei der Ankündigung, man werde u.a. auch einen 24-stündigen Live-Stream den Zuschauern und Fans anbieten. Doch, als die Jubiläumsstaffel letztlich mit all den Details angekündigt wurde, war davon längst nicht mehr die Rede. Es hieß, es werde ein umfassendes Online-Paket geben, also Clips aus der Sendung, die es eben nicht im TV zu sehen geben würde. Dass das alles nicht zum Erfolg der Staffel verhelfen würde, war schon relativ früh beim Start der Jubiläumsstaffel ziemlich klar. Auch weil Sat.1 als ausstrahlender Sender der festen Überzeugung war, man setze im "Glashaus" auf die Integration von Zuschauerbewertungen- und kommentaren, die die Bewohner unmittelbar dort sehen können. Der Sinn dahinter schien es, dadurch für ordentlich Beef zu sorgen. Doch dieser Plan ging nicht auf.
» weiterlesen


MEHR MEDIEN ARENA

medien arena - Folge 30 vom 18.03.2020

SO BERICHTEN DIE MEDIEN ÜBER DAS CORONA VIRUS

Ganze Folge ansehen

medien arena - Folge 29 vom 04.03.2020

SHOWDUELL "THE MASKED SINGER", "DIE HÖHLE DER LÖWEN" UND "WER WIRD MILLIONÄR?"

Ganze Folge ansehen

medien arena - Folge 28 vom 19.02.2020

Das lineare Fernsehen ist nicht tot! Eine Hommage an das Live-Fernsehen

Ganze Folge ansehen

medien arena - Folge 31 | DARUM IST BIG BROTHER IN SAT.1 EIN FLOP!

Nach über vier Jahren schien die Freude bei den Fans zu sein, als sie hörten, dass Sat.1 anlässlich des 20. Jubiläums von Big Brother eine Normalo-Staffel produzieren würde, nach dem man mit Promi Big Brother bereits die vergangenen Jahren gute Erfahrungen sammeln konnte. Zu Anfang hieß es bei der Ankündigung, man werde u.a. auch einen 24-stündigen Live-Stream den Zuschauern und Fans anbieten. Doch, als die Jubiläumsstaffel letztlich mit all den Details angekündigt wurde, war davon längst nicht mehr die Rede. Es hieß, es werde ein umfassendes Online-Paket geben, also Clips aus der Sendung, die es eben nicht im TV zu sehen geben würde. Dass das alles nicht zum Erfolg der Staffel verhelfen würde, war schon relativ früh beim Start der Jubiläumsstaffel ziemlich klar. Auch weil Sat.1 als ausstrahlender Sender der festen Überzeugung war, man setze im "Glashaus" auf die Integration von Zuschauerbewertungen- und kommentaren, die die Bewohner unmittelbar dort sehen können. Der Sinn dahinter schien es, dadurch für ordentlich Beef zu sorgen. Doch dieser Plan ging nicht auf.

Die Reaktionen der Zuschauer und (einstigen) Fans war nahezu identisch: Sat.1 hat Big Brother vergeigt. Das wurde insbesondere dadurch deutlich, als man sich überraschenderweise dazu entschied, auch Z-Promis einziehen zu lassen, von denen zwischenzeitlich schon wieder zwei nicht mehr Teil der Show ist. Einer (Menowin) ging wegen Corona freiwillig, die andere (Jade) wurde aus der Sendung gewählt. All diese "Maßnahmen" haben der Quote nicht geholfen - im Gegenteil: Teilweise verfolgen nicht einmal 1 Million Zuschauer die täglichen Zusammenfassungen, geschweige die wöchentliche Live-Show. Eines scheint klar zu sein: Sowohl Sat.1, als auch die verantwortliche Produktionsfirma und Lizenzgeberin ENDEMOL haben die Jubiläumsstaffel so ziemlich kaputt gemacht. Dass das auch Sat.1 zwischenzeitlich erkannt hat, lässt sich an der äußerst ungewöhnlichen Platzierung an den Ostertagen feststellen.

| arena

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werben