medien arena - Folge 36 vom 24.06.2020
DAS PHÄNOMEN OLIVER POCHER

Oliver Pocher ist ein Phänomen! Man erinnere an seinen allerersten TV-Auftritt 1998 bei Bärbel Schäfers Nachmittags-Talkshow bei RTL. Der damals noch ganz junge Oliver Pocher hatte einen Traum, er wolle koste es was es wolle unbedingt vor die Kamera. Nach dem sein Auftritt bei Bärbel Schäfers Talkshow wenig glücklich schien, probierte es Pocher rund ein Jahr später im Jahr 1999 bei "Hans Meiser", einer weiteren RTL-Talkshow. Dieses Mal ging es um die Möglichkeit eine Moderation beim Musiksender VIVA zu gewinnen. Pocher setzte sich dank Mola Adebisis Hilfe durch und bekam die Chance. Dank VIVA begann seine TV-Karriere. Er moderierte ab diesem Zeitpunkt zahlreiche Shows, wurde gleichberechtigter Moderator bei seinem damaligen Vorbild Harald Schmidt in der ARD, wechselte zu Sat.1 und bekam nach "Rent a Pocher" seine zweite Late-Night-Show und durfte einige Jahre später dann zusammen an Günther Jauch´s Seite "5 gegen Jauch" moderieren. Er wurde zu einem Star, den viele Fans anhimmelten. Er durfte seinen Traum leben, bis irgendwann seine Auftritte im TV seltener wurden und er irgendwann keine eigene TV-Show mehr inne hatte.
» weiterlesen


MEHR MEDIEN ARENA

medien arena | Das Phänomen Oliver Pocher

Oliver Pocher ist ein Phänomen! Man erinnere an seinen allerersten TV-Auftritt 1998 bei Bärbel Schäfers Nachmittags-Talkshow bei RTL. Der damals noch ganz junge Oliver Pocher hatte einen Traum, er wolle koste es was es wolle unbedingt vor die Kamera. Nach dem sein Auftritt bei Bärbel Schäfers Talkshow wenig glücklich schien, probierte es Pocher rund ein Jahr später im Jahr 1999 bei "Hans Meiser", einer weiteren RTL-Talkshow. Dieses Mal ging es um die Möglichkeit eine Moderation beim Musiksender VIVA zu gewinnen. Pocher setzte sich dank Mola Adebisis Hilfe durch und bekam die Chance. Dank VIVA begann seine TV-Karriere. Er moderierte ab diesem Zeitpunkt zahlreiche Shows, wurde gleichberechtigter Moderator bei seinem damaligen Vorbild Harald Schmidt in der ARD, wechselte zu Sat.1 und bekam nach "Rent a Pocher" seine zweite Late-Night-Show und durfte einige Jahre später dann zusammen an Günther Jauch´s Seite "5 gegen Jauch" moderieren. Er wurde zu einem Star, den viele Fans anhimmelten. Er durfte seinen Traum leben, bis irgendwann seine Auftritte im TV seltener wurden und er irgendwann keine eigene TV-Show mehr inne hatte.

Durch seine Teilnahme bei der RTL-Show "Let´s Dance", bei der er weniger durch sein Können als Tänzer überzeugte, dafür seine Entertainer-Qualitäten deutlich unter Beweis stellte, bescherte ihm das in gewisser Weise ein Comeback. Ab diesem Zeitpunkt bekam seine Karriere einen ordentlichen Boost. Er bekam zahlreiche neue Shows, durfte wieder an Günther Jauchs Seite "5 gegen Jauch" moderieren, nahm sich auf Instagram in Corona-Zeiten zahlreiche Influencer zur Brust, die entweder Billig-Werbung präsentierten oder ihr Kind ordentlich zu vermarkten wissen, was ihm dann wiederum durch die glänzenden Abrufe von rund 1 Mio. pro Video dann in gewisser Weise seine jetzige RTL-Late-Night "Pocher - Gefährlich, ehrlich" bescherte, tritt in "Pocher & Papa" zusammen mit seinem Vater vor der Kamera auf, wurde wieder in zahlreiche Shows eingeladen und ist wieder richtig gut im Geschäft - Dank seiner Teilnahme bei "Let´s Dance".

In unserer heutigen Ausgabe der "medien arena" widmen wir uns dem Phänomen Oliver Pocher einmal genauer.

| arena

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werben