trash arena | Folge 6 vom 10.07.2020
Verklag mich doch | Funda Bicakoglu ist sich für NICHTS zu schade!

Funda Bıçakoğlu ist im realen Leben Rechtsanwältin. Die meisten (TV-)Zuschauer werden sie jedoch aus der Fake-Gerichtsshow oder auch Courtshow "Das Strafgericht" von RTL in den Jahren 2002 bis 2008 kennen. Zwei Jahre von 2011 bis 2013 war sie jedoch auch noch in einem ganz anderen Format zu sehen, nämlich der von VOX produzierten Scripted-Reality "Verklag mich doch". Das Format längst eingestellt, läuft es heute immer noch im Programm des Kölner Senders. Das sich Funda Bıçakoğlu dabei nicht zu schade ist, eine dermaßen beschissene gescriptete Sendung zu kommentieren, sieht man an ihrer permanenten Präsenz während den rund 45 Minuten von "Verklag mich doch". Hört man ihr jedoch zu, hat man unweigerlich das Gefühl, sie verkauft dabei die Zuschauer für blöde. Funda kommentiert nicht nur diese dermaßen realitätsfernen und abenteuerlichen Geschichten, die auch noch dermaßen überspitzt und übertrieben dargestellt werden, Funda Bıçakoğlu erklärt selbst die offensichtlichsten Szenen, als würden vor dem Fernsehbildschirm Kinder sitzen, denen man das 1x1 erklärt. Als Staatsanwältin beim "Strafgericht" aufzutreten ist eine Sache, aber bei einer völlig beschissenen Scripted-Reality, der es schon im Ansatz an Realität fehlt und diese auch noch zu kommentieren und sich selbst dabei nicht bescheuert vorzukommen, ist schon auch eine gewisse Glanztat.
» weiterlesen


MEHR TRASH ARENA

Verklag mich doch | Funda Bicakoglu ist sich für NICHTS zu schade!


Funda Bıçakoğlu ist im realen Leben Rechtsanwältin. Die meisten (TV-)Zuschauer werden sie jedoch aus der Fake-Gerichtsshow oder auch Courtshow "Das Strafgericht" von RTL in den Jahren 2002 bis 2008 kennen. Zwei Jahre von 2011 bis 2013 war sie jedoch auch noch in einem ganz anderen Format zu sehen, nämlich der von VOX produzierten Scripted-Reality "Verklag mich doch". Das Format längst eingestellt, läuft es heute immer noch im Programm des Kölner Senders. Das sich Funda Bıçakoğlu dabei nicht zu schade ist, eine dermaßen beschissene gescriptete Sendung zu kommentieren, sieht man an ihrer permanenten Präsenz während den rund 45 Minuten von "Verklag mich doch". Hört man ihr jedoch zu, hat man unweigerlich das Gefühl, sie verkauft dabei die Zuschauer für blöde. Funda kommentiert nicht nur diese dermaßen realitätsfernen und abenteuerlichen Geschichten, die auch noch dermaßen überspitzt und übertrieben dargestellt werden, Funda Bıçakoğlu erklärt selbst die offensichtlichsten Szenen, als würden vor dem Fernsehbildschirm Kinder sitzen, denen man das 1x1 erklärt. Als Staatsanwältin beim "Strafgericht" aufzutreten ist eine Sache, aber bei einer völlig beschissenen Scripted-Reality, der es schon im Ansatz an Realität fehlt und diese auch noch zu kommentieren und sich selbst dabei nicht bescheuert vorzukommen, ist schon auch eine gewisse Glanztat.

Wir haben uns genau eine dieser absurden Episoden von "Verklag mich doch" in Gänze angeschaut, denn auch selbst wenn das Format heute nicht mehr produziert wird und Funda Bıçakoğlu sich unter Umständen dafür vielleicht heute schämt, ändert es nichts an der Absurdität dieses herrlichen Idiotenfernsehens. Es hat schon so seine Gründe, weshalb "Verklag mich doch", wie auch die zahlreichen anderen ähnlich gelagerten Formate einen selbst zur Weißglut treiben können.

| arena

Impressum   |   AGB  |   Datenschutzerklärung  |   Kontakt  |   Presse  |   Werben